SPIRITUELLE TECHNOLOGIE
Direkt zum Seiteninhalt


Wie werden Scientology Kirchen finanziell unterstützt?

Durch ihre Mitglieder, fast genauso wie in jeder anderen Kirche.

Manche Kirchen haben ein Abgabensystem, andere fordern von ihren Mitgliedern, dass sie Gebühren für Kirchenstühle oder religiöse Zeremonien und Dienste zahlen. In der Scientology-Kirche zahlen Gemeindemitglieder anlässlich ihrer Teilnahme am Auditing oder an der Ausbildung. Ihr Beitrag dient dazu, die gesamten kirchlichen Aktivitäten zu finanzieren und die dabei anfallenden Kosten zu decken. Diese Beiträge von Scientologen sind die Hauptquelle der finanziellen Unterstützung für die Kirche. Sie finanzieren auch ihre religiösen und sozialen Programme für Verbesserung in der Gesellschaft.  Die jährliche Mitgliedschaft in einer Scientology Kirche oder Mission  beträgt in der Schweiz zwischen 50.- und 100.- CHF pro Jahr, man  braucht keine weiteren Abgaben zu zahlen.

Scientology verfügt nicht wie andere Religionen über Reich- und Besitztümer, die im Laufe der Jahrhunderte angehäuft wurden. Sie muss sich entsprechend der wirtschaftlichen Gegebenheiten der heutigen Welt zurechtfinden. Wenn man die Kosten betrachtet, die auch nur eine einzige Stunde Auditing erfordert – dadurch, dass umfassend ausgebildete Spezialisten benötigt werden, ohne dabei die Fixkosten für den Unterhalt der Kirchenräumlichkeiten zu erwähnen, wird die Notwendigkeit von finanziellen Beiträgen deutlich.

Die Kirche hat dieses System als Hauptfinanzierungsart gewählt, weil es die gerechteste Methode ist. Diejenigen, die die Einrichtungen der Kirche am häufigsten nutzen, sollten auch diejenigen sein, die am meisten zu ihrem Unterhalt beitragen. Es werden natürlich keine Zahlungen von Mitgliedern erwartet, die in der Kirche sind, um an einer Vielfalt anderer individueller und Gemeindedienste teilzunehmen, die an sieben Tagen in der Woche stattfinden – wie etwa Gruppen-Auditing, Vorführungen von Vorträgen von L. Ron Hubbard, Studium von Schriften in der Kirchenbibliothek, Treffen mit Gemeindemitgliedern, spiritueller Beistand durch den Chaplain oder Besuch von Sonntagsandachten, Hochzeiten, Taufen und Bestattungen.

Die Beiträge von Scientologen halten die Kirche am Leben und Funktionieren, finanzieren ihre umfangreichen Sozialprogramme, machen Scientology denjenigen bekannt, die sonst vielleicht nie die Gelegenheit hätten, sie zu nutzen, und tragen dazu bei, eine sichere und angenehme Umgebung für jeden zu schaffen.



Was ist mit denjenigen, die es sich nicht leisten können, für Dienste Beiträge zu geben?

Es gibt in den Scientology-Kirchen ein Freies Scientology-Zentrum, in dem diejenigen, für die gewisse Beiträge zu hoch sind, bestimmte Auditingschritte erhalten können. Ausserdem erfordern, wie oben beschrieben, viele Scientology-Dienste keine Beiträge und das Wissen steht allen zur Verfügung. Es gibt sehr viele Bücher und öffentliche Vorträge, Sonntagsandachten und andere religiöse Dienste, die keine Beiträge erfordern. Bücher kann man in Scientology-Kirchen, Buchhandlungen und Bibliotheken bekommen.

Ausserdem sind die Ehrenamtlichen Geistlichen der Scientology 24 Stunden täglich das ganze Jahr über telefonisch erreichbar, um denjenigen in Not beizustehen. Des Weiteren kann jeder aus der Öffentlichkeit sogar online an beitragsfreien Fernkursen teilnehmen, die sämtliche Daten aus dem Scientology-Handbuch enthalten.



Wie viel könnte ein Scientologe ausgeben, bevor er den Zustand Clear erreicht?

Die Kosten sind in Abhängigkeit von dem Weg, den man wählt, unterschiedlich.

Ein Weg ist es, für Auditing Beiträge zu leisten und sich den ganzen Weg bis Clear auditieren zu lassen. Der bevorzugte Weg ist jedoch, sich als Auditor auszubilden und mit einem anderen Scientologen zu ko-auditieren (gegenseitiges Auditieren). Die Ko-Auditing-Route zu Clear erfordert weit weniger Beiträge, als wenn man sich selbst nur auditieren lässt. Ausserdem hilft man dabei jemand anderem in seiner spirituellen Weiterentwicklung. Professionelles Auditing zu geben kostet eine Kirche viel mehr, da mehrere hauptamtlich aktive Mitglieder für eine einzelne Person, die auditiert wird, benötigt werden. Deshalb sind die Beiträge notwendigerweise höher. Ausbildung ist nicht nur viel ökonomischer, sondern gibt einem auch ein viel grösseres Verstehen über die Zusammenhänge des Lebens. Dies sollte ein Anreiz sein, sich ausbilden zu lassen und dann erst noch mit kleinerem finanziellem Aufwand bis zum Zustand Clear zu ko-auditieren.

Unabhängig davon, welchen Weg man wählt, bringen diejenigen, die den Zustand Clear erreicht haben, zum Ausdruck, dass spirituelle Freiheit unbezahlbar ist.



Weitere Scientology Fragen und Antworten stehen zu folgenden Themen zur Verfügung


Weiter mit  



Zurück zum Seiteninhalt