SPIRITUELLE TECHNOLOGIE
Direkt zum Seiteninhalt


Was ist der Zustand Clear?


Clear ist der Name eines Zustandes, der durch Auditing erreicht wird und ein Wesen beschreibt, das seinen eigenen reaktiven Verstand nicht länger hat, die versteckte Quelle irrationalen Verhaltens, übertriebener Furcht, Verstimmungen und Unsicherheiten. Ohne einen reaktiven Verstand gewinnen Personen ihre Grundpersönlichkeit und Selbstbestimmung zurück und werden im Wesentlichen viel mehr sie selbst.

Der volle Glanz des Zustandes Clear hat keine vergleichbare Beschreibung in der existierenden Literatur unserer Kultur. Es ist ein Ziel, das zu erreichen sich der Mensch seit mehr als 2500 Jahren erträumte. Dennoch liegt der Zustand Clear weit oberhalb von allem, das sich jemals jemand zuvor vorgestellt hatte. Dass jemand persönlich und in einem einzigen Leben etwas weit Höheres und Besseres werden kann, ist in der Tat eine brandneue Vorstellung.

Der Zustand Clear existiert heutzutage und ist für jeden erreichbar. Tausende und Abertausende von Scientologen auf der ganzen Welt sind Clear, und mit jedem Tag erreichen weitere diesen Zustand.




Wie wird man Clear?


Einfach, indem man seinen ersten Schritt in Scientology macht, oder den nächsten Schritt, wie er auf der Klassifizierungs-, Gradierungs- und Bewusstseinskarte aufgezeigt ist, und dann weiter die Stufen hinaufgeht, wie sie auf dieser Karte dargelegt werden.



Wie lange dauert es, bis man Clear wird?


Das ist von Person zu Person unterschiedlich. Man kann jedoch innerhalb von Monaten vom unteren Ende der Gradkarte bis zu Clear hinaufkommen. Die Geschwindigkeit des Fortschritts hängt davon ab, wie viel Zeit jede Woche in Auditing und Ausbildung investiert wird. Diejenigen, die regelmässig an intensivem Auditing und Ausbildung teilnehmen und ihre Reise entlang des Weges nicht unterbrechen, machen den schnellsten Fortschritt.



Verliert man seine Gefühle, wenn man Clear geworden ist?


Nein, im Gegenteil. Ein Clear ist in der Lage, jede Emotion zu erleben. Nur die schmerzlichen, reaktiven, unkontrollierten Emotionen sind aus seinem oder ihrem Leben verschwunden. Clears sind sehr einfühlsame Wesen. Wenn man Clear ist, ist man mehr man selbst. Das Einzige, was man verliert, ist etwas Negatives – den reaktiven Verstand, der einen davon abgehalten hat, man selbst zu sein.



Was kann man tun, wenn man Clear ist?


Ein Clear ist in der Lage, ursächlich mit dem Leben umzugehen, anstatt nur darauf zu reagieren. Der Clear ist eine nichtaberrierte Person. Er ist rational, da er mit den ihm zur Verfügung stehenden Daten die von seinem Gesichtspunkt aus bestmöglichen Lösungen aufstellt. Er sorgt dafür, dass Dinge erledigt werden, und kann mehr erreichen, als es ihm in der Zeit vor Clear möglich war.

Wie hoch auch immer die Fähigkeiten sind, bevor man Clear ist – sie werden nach dem Erreichen des Zustands Clear wesentlich höher sein.




Sind Clears vollkommen?


Nein, sie sind nicht vollkommen.

Sie werden Clear genannt, weil ihre Grundpersönlichkeit (die Person selbst), ihre Selbstbestimmung, ihre Bildung und Erfahrung von Aberrationen geklärt worden sind. Das Grundindividuum ist keine vergrabene, unbekannte oder andere Person, sondern eine Konzentration der besten und fähigsten Seiten der Person.

Es bedeutet in dieser Hinsicht, dass jemand all seine Fähigkeiten einsetzen kann, um die Probleme zu lösen, auf die er stösst, und dass ihm alle Informationen seines analytischen Verstandes zur Lösung dieser Probleme zur Verfügung stehen.




Bekommen Clears Erkältungen, und werden sie krank?


Ein Clear kann immer noch krank werden, doch geschieht dies weitaus seltener als in der Zeit, bevor er Clear wurde. Mit anderen Worten, ein Clear hat immer noch einen Körper, und Körper sind für die verschiedensten Krankheiten anfällig. Da er jedoch keinen reaktiven Verstand mehr hat, ist er viel ursächlicher und wird von vielen Dingen nicht mehr negativ beeinflusst, die vorher psychosomatische Krankheiten hervorgerufen hätten.

Es wäre jedoch falsch, einen Clear nur anhand seiner Gesundheit zu messen, da sein Zustand mit der Person als geistigem Wesen zu tun hat und nicht als ein Körper.





Wenn ein Clear keinen reaktiven Verstand mehr hat, warum sollte er dann noch am Auditing teilnehmen?


Es gibt noch viele weitere Bewusstseinszustände und Fähigkeitsstufen oberhalb des Zustandes Clear, die erreicht werden können, denn Clear ist man nur auf der Ersten Dynamik.

Oberhalb von Clear liegt ein Daseinszustand, der als Operating Thetan oder OT bekannt ist. Mit Operating ist gemeint: „fähig zu handeln und mit Dingen umzugehen“. Mit Thetan ist das geistige Wesen gemeint, das das grundlegende Selbst ist. Der Zustand OT wird erreicht, indem man Schritt für Schritt fortschreitet, wobei jeder Schritt etwas fortgeschrittener ist als der vorherige und auf jedem eine Fähigkeit wiedergewonnen wird.

L. Ron Hubbard schrieb diesbezüglich:

Es ist für den Menschen schwierig, überhaupt zu verstehen, dass diese Zustände existieren. Er hat kein richtiges Informationsmaterial noch irgendein Vokabular für sie.

Aber sie existieren wirklich.

Greifen Sie danach und Sie werden sehen.

Wenn man einmal begonnen hat, hinaufzusteigen, gibt es keinen Wunsch aufzuhören. Der Hauch von Freiheit und die gesamte Realität darüber sind nach all dieser Zeit zu stark.


Die 8 Dynamiken


Weitere Scientology Fragen und Antworten stehen zu folgenden Themen zur Verfügung


◄  Zurück zu



Weiter mit  



Zurück zum Seiteninhalt